Die Chipkarte steht allen Studierenden der THM zur Verfügung. Die Erstausgabe der Chipkarte erfolgt an der INFORMATION, ist kostenfrei und kann nur persönlich gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses abgeholt werden. In Ausnahmefällen können bevollmächtigte Personen den Ausweis abholen.

Nach der Erstausgabe der Chipkarte, sowie zu Beginn jedes neuen Semesters muss die Karte an einem Aktualisierungsterminal aktualisiert werden. Dazu wird die Chipkarte einfach in den Terminal eingeführt, und die Karte wird mit dem entsprechenden Gültigkeitsdatum neu bedruckt.

Bitte beachten Sie, dass die Karte erst bedruckt werden kann, wenn der aktuelle Semesterbeitrag für das kommende Semester bezahlt wurde. Hierbei ist mit einer 14-tägigen Bearbeitungszeit nach dem Geldeingang bis zum Aufdruck auf der Chipkarte zu rechnen.

Für unsere sehgeschädigten Studierenden sind die Terminals in Gießen mit Sprachausgabe versehen (BLIZ).

 

Informationsvideo zur Chipkarte Campus Gießen

 

Informationsvideo zur Chipkarte Campus Friedberg


Terminals

  Campus Gießen Campus Friedberg Campus Wetzlar
StudiumPlus*
Aktualisierungsterminals (Semesterticket)
  • Gebäude A22, INFORMATION
  • Gebäude A12, EG
  • Gebäude A13, EG
  • Gebäude A10, Pastaria
  • Gebäude A3, INFORMATION
  • Gebäude A2, EG
  • Gebäude A2, 1. Stock
  • Gebäude A4, EG
  • Gebäude A1, UG,
  • Cafeteria des Studentenwerks
Initialisierungsterminal (einmalige Freischaltung)
  • Gebäude A10, Pastaria
  • Gebäude A6, in der Mensa/Speisesaal
  • Gebäude A1, UG,
  • Cafeteria des Studentenwerks
Aufladeterminals des Studentenwerks (Zahlungsmittel)
  • Gebäude A20, Cafeteria
  • Gebäude A10, Mensa
  • Gebäude A10, Pastaria
  • Gebäude A6, am Eingang zur Mensa
  • Gebäude A1, UG,
  • Cafeteria des Studentenwerks
Aufladeterminals für Kopierer
  • Gebäude A10, Eingangsbereich der Pastaria
  • Gebäude A20, EG
  • Gebäude A1, EG
  • Gebäude B1, EG
 

*Aktualisierungsterminals (Semesterticket) werden auch an den StudiumPlus Außenstellen Bad Hersfeld, Bad Wildungen, Biedenkopf und Frankenberg bereitgestellt.